Mit ❤ handgemacht
Schnitte, Anleitungen, Künstlerbären
nähen, basteln, malen,
verschenken, kuscheln, spielen

Weniger, qualitativ hochwertiger, bewusster mit mehr Wertschätzung

Ich falle gleich mit der Tür ins Haus - mir geht der Billigplunder aus Fernost unglaublich auf die Nerven. Alle reden von Umweltschutz, doch wir kaufen weiter fröhlich ein, hauptsache billig. Meistens hält es nicht, wir brauchen es oft gar nicht, kaufen es nur weil es billig ist.

Oder die kostenlosen Zugaben: Wie oft kaufen wir etwas, weil es etwas scheinbar gratis dazu gibt?

Bestenfalls landet es im Müll, wenn ich hier so die Staßengräben und meine geliebte Gera (Fluß) sehe landet es eher dort.Bei mir hier draußen ziehen die Enten ihre Jungen zwischen alten Flaschen, Lumpen, Eimern und weiterem Müll groß ... das ist sooo traurig.

Wer macht sich schon Gedanken darüber, dass man beispielsweise einen Teddy unter fairen Bedingungen NICHT für 10 Euro herstellen kann? Selbst, wenn das Material billig ist und nichts kostet und er in einer Großproduktion viel schneller hergestellt werden kann als in Handarbeit - eine Arbeitsstunde für's Nähen muss auf jeden Fall kalkuliert werden. Jetzt kannst du überlegen, welchen Stundenlohn du hast (Abgaben und Arbeitgeberanteil nicht vergessen!). Dazu musst du nun noch das Material, die Handelsspanne und den Transport rechnen - und natürlich macht auch noch jemand Gewinn dabei.

Früher, als in jeder Stube noch eine Nähmaschine stand wussten die Leute, dass Oma an einer Jacke / Hose / Teddy viele lange Abende saß. Bis in die 1990er Jahre gab es in Deutschland eine große Textilindustrie, viele Menschen arbeiteten in der Garn- und Stoffherstellung, der Schuh- und Bekleidungsindustrie. Arbeit und Produkte wurden Wert geschätzt. Heute ist ein Teddy / T-Shirt für 10 Euro fast schon zu teuer. 

Ich wünsche mir, dass wir bewusster konsumieren, dass wir darüber nachdenken, ob wir den Wert der Dinge richtig einschätzen. Ich behaupte, dass Menschen, die selbst etwas hergestellt haben den Wert dieser Arbeit zu schätzen wissen. Der selbst genähte Teddy - selbst wenn er nicht perfekt ist - ist praktisch unbezahlbar.

In meinem Blog werde ich ab und zu etwas dazu schreiben, vielleicht auch mal eine Musterkalkulation zum Besten geben.


* es handelt sich um Werbung für die Produkte, die ich in meinem etsy-Shop anbiete.