Mit ❤ handgemacht
Schnitte, Anleitungen, Künstlerbären
nähen, basteln, malen,
verschenken, kuscheln, spielen

Billiger Plunder aus Fernost

Wir müssen unser Verhalten selbst hinterfragen

Wie ich bereits an anderer Stelle schon geschrieben habe geht mir der Billigplunder aus Fernost ziemlich auf die Nerven.

Vor einer Weile sah ich im Fernsehen einen Beitrag über kostenlose Gadgets aus dem "Chinashop". Ein paar Leute haben es bestellt und getestet. Meistens waren diese Dinge wegen der schlechten Qualität nicht oder nur ganz kurz zu gebrauchen und landen ... bestenfalls im Müll.

Verbraucht wurden Rohstoffe und Energie für die Herstellung, Arbeitszeit, erneut Energie für den Transport zu uns - Schiff oder Flugzeug. Entstanden sind eine Menge Schadstoffe und überflüssiger Kram, der dann nach sehr kurzer Zeit entsorgt wird, was wiederum jede Menge Energie, Arbeitszeit, ... kostet.

Hast du gewusst, dass der Chinesische Staat die eigenen Händler bei den Portokosten subventioniert? Nicht umsonst findest du bei den großen Händlern A und E, ... kostenlose Lieferung aus China. Möchte ich etwas nach China versenden kostet es ca. 40 EUR, der chinesische Händler jedoch zahlt 0,60 EUR, den Rest legt der Staat drauf. Ich persönlich
finde das Wettbewerbsverzerrung - aus Prinzip bestelle ich nichts auch China. Der Versand eines kleinen Päckchens innerhalb Deutschlands kostet ganz grob 5 EUR. Will der deutsche Händler etwas kostenlos versenden muss er die Kosten bei der Ware draufschlagen. Er kann ganz schlicht und ergreifend nicht konkurrieren mit dem Händler aus China.

Doch Schuld ist nicht China! Wir müssen unser Verhalten selbst hinterfragen. Brauchen wir das wirklich? Sollte uns nicht klar sein, dass wir für sehr wenig Geld einfach keine hohe Qualität erwarten können? Und was lernen wir unseren Kindern? Der Pulli hat eh nur fünf Euro gekostet, wenn er kaputt ist kaufen wir eben einen neuen.

Der Markt funktioniert nach Angebot und Nachfrage. Wenn wir auf diesen ganzen überflüssigen Kram verzichten wird er auch nicht mehr hergestellt und landet nicht in der Umwelt.

Wir disskutieren über Fahrverbote um die Umwelt zu schützen, doch nicht jeder von uns kommt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zu täglichen Arbeit. Aber jeder von uns kann schauen, ob er Müll in allen Varianten vermeiden kann - das hilft der Umwelt auf jeden Fall.

Veröffentlicht in:

* es handelt sich um Werbung für die Produkte, die ich in meinem etsy-Shop anbiete.